Ganztagesangebot und AGs

  1. Das Gymnasium Buckhorn ist eine Ganztagsschule (GTS), die sowohl eine Nachmittagsbetreuung als auch zahlreiche AGs für die Schüler:innen der Klassen 5 – 7 anbietet. Unser flexibles Ganztagsangebot ist auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler:innen abgestimmt. So ist eine Nutzung unseres Betreuungsangebots entweder an allen fünf Schultagen pro Woche oder nur an ausgewählten Tagen möglich.

Im Fokus steht die Hausaufgabenbetreuung, die durch langjährig tätige und erfahrene Betreuer:innen begleitet wird. Diese beginnt Montag bis Donnerstag nach der Mittagspause um 13.55 Uhr sowie freitags um 13.15 Uhr. Anschließend haben die Schüler:innen die Gelegenheit aus einem breiten AG-Angebot zu wählen oder sich dem freien Spiel zu widmen. Die Betreuung endet jeden Tag um 16.00 Uhr und ist  für die Kernzeit kostenfrei. Ebenfalls ist es möglich an einer oder mehreren AGs teilzunehmen, ohne für die Ganztagsbetreuung angemeldet zu sein. Alle Angebote sind freiwillig und die Schüler:innen können drei Wochen lang in verschiedene AGs hineinschnuppern. Entscheiden sie sich für die Mitarbeit in einer AG, melden sie sich verbindlich an. Die Teilnahme ist dann für die Dauer der AG verpflichtend und beinhaltet eine Anwesenheits- und Abmeldepflicht.

Die Anmeldung für die GTS erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage und wird im Schulbüro abgegeben. Das aktuelle AG-Angebot ist ebenfalls der Homepage zu entnehmen und wird stetig aktualisiert.

Bei Fragen zur GTS und dem Betreuungsangebot stehen wir Ihnen gerne per E-Mail unter ganztag@gymbuckhorn.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Team der Ganztagsbetreuung

Koordination: Juana María Carrasco-Diekmann (CD) & Dr. Petra Rüdiger (Rü)

Formulare zur Anmeldung liegen im Downloadbereich.

Ganztagesangebot 2022 - 2023

Hausaufgabenbetreuung

Das Team der Ganztagesbetreuung freut sich darauf im neuen Schuljahr wieder neue „Buckhörnchen“, aber auch vertraute Gesichter willkommen zu heißen! J

Die Ganztagesbetreuung findet in den Räumen U9 und U10 statt:

  • Montags bis Donnerstags: 13.55h-16.00h
  • Freitags: 13.15h-16.00h

In den Räumen der Ganztagesbetreuung bieten wir den Schülerinnen und Schülern eine ruhige Arbeits- und Lernatmosphäre, in der sie die Gelegenheit haben ihre Hausaufgaben zu erledigen.

Gerne helfen wir den Schülerinnen und Schülern aber auch bei Fragen rund um den Schulalltag und stehen vor allem den neuen „Buckhörnchen“ in der Phase Ihrer Eingewöhnung bei.

Die Schulbibliothek, die sich direkt neben den Räumen der Ganztagesbetreuung befindet, steht den Schülerinnen und Schülern, nach Erledigung ihrer Hausaufgaben offen.

Lesefreudige und wissbegierige „Buckhörnchen“ werden hier zwischen Jugendromanen, Sachbüchern und Comics fündig.

Und wenn nach einem langen und anstrengenden Schultag mal nicht mehr gelesen werden soll, gibt es da natürlich noch die vielen tollen Gesellschaftsspiele in unserem Spieleschrank.

Auch vor den Räumen der Ganztagesbetreuung haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit miteinander zu spielen und sich untereinander auszutauschen.

Nichts tut nach einem langen Schultag und erledigten Hausaufgaben so gut wie etwas Bewegung an der frischen Luft.

Hierfür stehen den Schülerinnen und Schülern Spielgeräte wie Springseile, Bälle, Schläger und vieles mehr zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Team der Ganztagesbetreuung

Unsere Kurse

Turnier der Beobachtungsstufe (5.+6.Klasse)
Endstand:

1. Gymnasium Buckhorn mit 10-0 Punkte (Hamburger Meister)
2. Christianeum mit 7-3 Punkte
3. Gymnasium Grootmoor mit 7-3 Punkte

Offenen Klasse (Kl. 5 – 12/13)
Kurzer Endstand :

1. Gymnasium Brecht-Schule mit 14-0 Punkte
2. Gymnasium Buckhorn 1 mt 12-2 Punkte

13. Gymnasium Buckhorn 2 mit 7-7 Punkte

Trainer und Betreuer unserer Schulschach-AG: Jürgen Bildat

Herzlichen Glückwunsch!!!

Karneval in Venedig

“…farbenprächtige Masken, die es gestatten, die eigene Identität zu verstecken und in eine fremde Rolle zu schlüpfen…schon Casanova liebte das bunte Treiben, bei dem er sich seinen Gelüsten unerkannt hingeben konnte…”

Zu diesem Motto gestalteten die Schülerinnen der  5. und 6. Klasse des GTA Kurses Maske unter meiner Anleitung unsere venezianischen Masken.

In  vielen einzelnen Arbeitsgängen, mit Fingerspitzengefühl und großer Kreativität ist es uns gelungen nach einem Schuljahr diese kleinen Kunstwerke zu präsentieren.

Wir haben Gesichtsabgüsse mit Gipsbinden von unseren Gesichtern genommen und diese mit Papier auskaschiert, dann wurden sie mit Spachtelmasse überarbeitet und von Hand geschliffen, je nachdem, wie glatt das Endergebnis sein sollte, dann wurde der Unterbau für den Kopfputz hergestellt, dann bemalt und  letztlich das Schönste …verziert.

Zeit für kleine Abwechslungen, wie ein Halloween und Narben schminken, einen Film ansehen, Naschereien und Musik haben wir uns trotz manchmal anstrengender Arbeit und Momente von Ratlosigkeit, zwischendurch gegönnt…

Umso schöner sind die Masken, die ihr dann vor den Ferien mit nach Hause nehmen durfte.

Es hat mir sehr  viel Spaß gemacht euch tatkräftig zu unterstützen und ich bin sehr stolz auf euch und eure Kunstwerke…

Ich  freue ich mich auf den beginnenden  Maskenkurs mit neuen oder alten Schülern und Schülerinnen der  5. und 6. Klasse und bin doch schon gespannt, was wir dieses Mal zaubern werden…

Stefanie Ulbrich

Musikpraktische Kurse

Leitung: Frau Merle Gröning

Probezeiten: Dienstag 14.00 – 14.40 Uhr

Teilnehmer: Klasse 5 und 6

Ort: Musik 1

Schülerbericht von einer Chorreise

Wir, der Unterstufenchor des Gymnasiums Buckhorn, haben vom 18. 1. bis zum 19. 1.2007 eine Chorfahrt in das Schullandheim Erlenried Großhansdorf gemacht. Unsere Chorleiterinnen Frau Jungk und Frau Netik haben uns begleitet.
Eigentlich wollten wir mit der Bahn hin- und zurückfahren und zum Heim laufen. Aber schon morgens in der Schule herrschte große Aufregung, da eine Sturmflutwarnung im Radio und an die Schulen durchgesagt wurde und wir sogar früher Schulschluss bekamen, damit wir sicher nach Hause kommen konnten.

Die Handys unserer Lehrerinnen liefen heiß. Wir konnten dann aber doch fahren, da ganz viele Eltern an der U-Bahn bereit waren, uns mit ihrem Pkw direkt zu bringen. Einen dicken fetten Dank noch mal an diese Eltern!!!

Nachdem wir dann angekommen waren, war das Wetter echt total eklig. Und das ging dann auch den Rest des Tages so weiter, Regen, Regen, Regen!!! Zum Glück kriegten wir von alledem nicht so viel mit, da wir erst mal die Zimmer und die Betten bezogen. Nachdem so ziemlich alle damit fertig waren, trafen wir uns unten und von Frau Netik und Frau Jungk kamen die ersten Ansagen. Dann gab es Essen. Hungrig wie wir waren, stürzten wir uns nur so darauf. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann mit dem los, weshalb wir überhaupt auf Chorreise gefahren waren, mit Singen!

Für die, die danach noch Power hatten, gab es noch einen Tanzkurs bei Frau Jungk. Erstaunt merkten wir plötzlich alle, wie spät es geworden war. Da hieß es ab in die Zimmer. Bis 22.00 Uhr durften wir noch ein bisschen Party machen!!! Irgendwann kehrte dann auch bei den letzten Ruhe ein. Frage nur wie spät es da schon war!?

Am nächsten Morgen merkten die meisten doch, dass die Nacht ein bisschen kurz gewesen war. Aber Ausruhen war jetzt nicht angesagt, denn nach dem Frühstück wurden drei Stunden durchgeprobt!!! Als wir nach einer kleinen Pause und dem Mittagessen einen kompletten Durchlauf gemacht hatten, waren wir aber auch echt zufrieden und fanden alle, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Es war ja auch nicht nur Arbeit, sondern es hat auch Spaß gemacht!! Es kamen noch ein paar Ansagen und dann wurde gepackt. Ja, leider mussten wir wieder los. Glücklicherweise erklärten sich wieder einige Eltern bereit, uns zu fahren.

Am Volksdorfer Bahnhof angekommen gab es ein freudiges Wiedersehen. Gleich am nächsten Tag ging es wieder früh los mit dem Tag der offenen Tür, unserem großen Auftritt!!! Als wir alles sehr gut überstanden hatten (wie wir fanden), wurde noch ein bisschen gefeiert. Wie fandet ihr uns eigentlich?

 

Leoni vom Unterstufenchor

Leitung: Frau Komarnicki / Frau Frohne-Brinkmann

Probezeiten: Montag 14.45 – 16.00 Uhr

Teilnehmer: Klasse 7 bis 10

Ort: Musikraum 2

Mittelstufenchor (Wahlpflichtbereich III in Klasse 9 und 10)

Der Mittelstufenchor wird für die Klassen 7 bis 10 angeboten. Hier werden Lieder und Songs ganz unterschiedlicher musikalischer Stile eingeübt. Dabei singen wir ein- bis dreistimmig. Stimmbildnerische Übungen zu Beginn und während der Probe sollen dafür sorgen, dass die Schülerinnen und Schüler immer souveräner im Umgang mit ihrer Singstimme werden. Durch kleine Choreografien und Übungen feilen wir außerdem an der Bühnenpräsenz der Gruppe und eines jeden Einzelnen.

Wer kann teilnehmen?

Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Mittelstufenchor ist vor allem die Freude am Singen allein oder mit Anderen und die Offenheit verschiedenen musikalischen Stilen gegenüber. Es ist für den Kurs nicht notwendig, dass man bereits in einem Chor gesungen hat oder gar Gesangsunterricht nimmt. Wichtig ist nur, dass man Spaß an der Musik und Lust hat, in einer Gruppe zu singen.

Wofür singen wir im Chor?

Durch das „Stimmtraining“ kann jeder Teilnehmer dieser AG seine Stimme und seinen Gesang verbessern und lernen, sich mithilfe seiner Gesangsstimme künstlerisch auszudrücken. Das gemeinsame Ziel ist es, als Gruppe mehrere Stücke sicher und musikalisch schön gestaltet zu einzuüben und im Rahmen unserer Schulkonzerte oder bei anderen Gelegenheiten zu präsentieren.

Wie kommt die Benotung zustande?

In die Note fließen folgende Aspekte ein:

die regelmäßige Teilnahme und Pünktlichkeit

die Bereitschaft, in der Probe gut mitzuarbeiten

die qualitative Leistung des Sängers oder der Sängerin

individuelle Leistungen wie kleine Soli oder besonderes Engagement an anderer Stelle

Leitung: Frau Gröning und Herr Kalz

Probezeiten: Dienstag 16.15-17.45 Uhr

Teilnehmer: Oberstufe

Ort: Aula

Jeden Donnerstag treffen sich um die 60 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in der Aula unserer Schule, um gemeinsam zu singen. Doch eigentlich ist es mehr, als nur zu singen und für die großen Weihnachts- und Sommerkonzerte zu proben. Vielmehr geht es darum, Schule anders zu erleben und ein neues, stufenübergreifendes Schulgefühl zu bekommen. Und genau das merkt man auch bei den Konzerten – es wird nicht nur gesungen, sondern auch viel gute Laune versprüht, die gerade den Eltern immer sehr zu Herzen geht.

Damit diese Auftritte jedes Jahr auf’s Neue große Erfolge werden, die besonders vor Weihnachten eine so wunderbare Stimmung verbreiten, fahren wir ein Mal im Jahr mit dem Chor nach Hitzacker um intensiv zu proben.

Das bedeutet zwar immer lange, stimmraubende Proben über den ganzen Tag, aber auch schulfrei und jedes Jahr wieder eine Menge Spaß, auf den sich alle freuen. Für das Weihnachtskonzert proben wir dort neben traditionellen und modernen Liedern gemeinsam mit unserem Orchester ein klassisches Werk wie z.B. Ausschnitte aus einer Schubert-Messe oder dem Weihnachtsoratorium von Saint-Saens.

Bei den Sommerkonzerten präsentieren wir drei- und vierstimmige Lieder verschiedener Zeiten und Stile.

Leitung: Herrn Krüger und Frau Wagemann

Probezeiten: Mittwoch 14.45 – 16.00 Uhr

Teilnehmer: nach Spielfähigkeit

Ort: Aula

Das Vororchester ist ein Ensemble für die jüngeren Schüler. Jeder, der ein Instrument spielt, ist hier willkommen und es spielt erst einmal keine Rolle, welches Instrument oder wie lange man bereits Unterricht erhält. Es ist möglich Stimmen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden zu erstellen. Die „klassischen“ Orchesterinstrumente (Geige, Bratsche, Cello, Bläser) sind besonders gerne gesehen, aber auch andere Instrumente sind hier herzlich willkommen.

Im Mittelpunkt der Arbeit im Vororchester steht vor allem der Spaß am gemeinsamen Musizieren. Wir proben für unsere Auftritte beim Weihnachts- und Sommerkonzert, beim Sterntaler oder auch dem Tag der offenen Tür. Das erarbeitete Programm reicht von einfachen Liedern, über populäre Songs, Filmmusik bis hin zu ersten klassischen Stücken.

Wenn die Schüler älter sind und ein gewisses Niveau erreicht haben, können sie in das große Orchester der Schule aufrücken, in dem dann verstärkt traditionelle Orchesterliteratur gespielt wird.

Für Nachfragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung.

Ce

Leitung: Frau Cetinkaya

Probezeiten: Mittwoch 16.15 – 17.45 Uhr

Teilnehmer: nach Spielfähigkeit

Ort: Aula

Aufgeregt, voller Vorfreude und erwartungsvoll blicken wir zu Frau Frevert: „Die Instrumente hoch: eins, zwei, drei und …“. Das Orchester lässt unsere neue Aula erklingen.

Ob Schuberts Ballett Rosmunde, Tschaikowskis Nussknackersuite, ein Michael Jackson-Medley oder die „Fluch der Karibik“-Titelmusik, bei unserem vielfältigen Programm ist für jeden etwas dabei. Das Publikum klatscht immer hellauf begeistert; die Eltern sind stolz, die Musiker glücklich.

Die Präsentation unserer Stücke erfolgt nach alter Buckhorn-Tradition jedes Jahr auf dem Sommer- und Weihnachtskonzert sowie am Tag der offenen Tür.

Doch wie heißt es so schön: „Übung macht den Meister“. Das Orchester probt regelmäßig jeden Mittwochabend in der Aula und einmal im Jahr gestalten die Musiklehrer eine gemeinsame Chor-, Big Band-, und Orchesterreise nach Hitzacker.

In corpore bereitet das Musizieren einem so viel Freude, dass die Zeit wie im Flug vergeht.

Daher ist jeder „fortgeschrittenere Musiker“ nicht nur als Zuschauer, sondern auch als Mitspieler herzlich willkommen. Trompeten, Geigen, Celli, Hörner, Querflöten… sollen ertönen. Ran an die Instrumente!

Auf zum Orchester!

Leitung: Herr Pods

Probezeiten: Montag 14.45 – 16.05 Uhr

Teilnehmer: nach Spielfähigkeit

Ort: Musik 1

Für wen ist die AG geeignet?

  • Du bist Schüler/in unserer Schule in Klasse 5 – Klasse 8.*
  • Du möchtest mit anderen Rock-/Pop-/Jazz-/Gospel- und verwandte Musik spielen.
  • Du spielst ein Big Band Instrument: Klarinette, Saxofon, Trompete, Posaune.

Diese Instrumentalisten sind besonders willkommen!

  • Du spielst ein anderes Instrument, das sich für Big Bandmusik eignet: Schlagzeug, Perkussion, (E-)Bass, (E-) Gitarre, Klavier/Keyboard.

(Leider muss die Teilnehmerzahl für diese Instrumente vielleicht begrenzt werden!)

  • Du hast auf deinem Instrument schon seit mindestens 2 Jahren Unterricht. Vielleicht hast du auch erst etwas kürzer Unterricht, bist aber schon ziemlich weit. Das musst du dann aber mit Herrn Pods besprechen.
  • Du bist bereit, dich zu verpflichten, regelmäßig und pünktlich zu den Proben zu kommen.
  • Du bist bereit, deine Stimmen zu Hause zu üben und mit deinem Instrumentallehrer durchzugehen.

* Die AG ist auch offen für fortgeschrittene Spieler der Klasse 9 – Klasse 12, die auch in der Small Band anspruchsvolle solistische Aufgaben übernehmen können.

Leitung: Herr Pods

Probezeiten: Montag 14.45 – 16.05 Uhr

Teilnehmer: nach Spielfähigkeit

Ort: Musik 1