Steuergruppe

Selbstverständnis der Steuergruppe

Die Steuergruppe zur Schulentwicklung am Gymnasium Buckhorn

Seit August 2010 gibt es am Gymnasium Buckhorn (wie auch an vielen anderen Schulen) eine Steuergruppe für die Schulentwicklung. In ihr arbeiten vier vom Kollegium für zwei Jahre gewählte Kolleginnen und Kollegen mit Vertretern der Schulleitung daran, den Prozess der Schulentwicklung voranzutreiben. Diese Gruppe trifft sich zweiwöchentlich, ihre Sitzungen sind für jedes Kollegiumsmitglied zugänglich und die Sitzungsprotokolle werden per E-Mail an das gesamte Kollegium verschickt.

Termine

Die Steuergruppe tagt  donnerstags in der 5. und 6. Stunde im Büro von Herrn Niemann.

Dr. Brigitte Tolkemitt

Dr. Petra Rüdiger

Tilmann Pods

Philipp Becker

Zusammenarbeit mit der Schulleitung: Lutz Niemann, Petra te Heesen

Schuljahr 2016/ 2017

  • Prozessplanung und -begleitung bzgl. der Schulprogramm-Erstellung (ZLV)
  • Prozessplanung und –begleitung bzgl. der ZLV Kollegiale Zusammenarbeit im 2.Jahr
  • Projektplanung zur Überarbeitung von Praktika & Reisen
  • Strukturierung der Weiterarbeit mit den Ergebnissen der Gefährdungsanalyse

Schuljahr 2015/ 2016

  • Prozessplanung und -begleitung bzgl. der Leitbild-Erstellung (ZLV)
  • Prozessplanung und –begleitung bzgl. der ZLV Kollegiale Zusammenarbeit im 1.Jahr
  • Strukturierung der Weiterarbeit mit den Ergebnissen der Gefährdungsanalyse
  • Fortsetzung der Überarbeitung der Hausordnung

Schuljahr 2014/ 2015

  • Prozessplanung und -begleitung bzgl. der Leitbild-Erstellung (ZLV)
  • Auswertung des Schulinspektionsberichtes
  • Vorplanung möglicher ZLVs
  • Prozessplanung für die Einführung eines Sozialpraktikums
  • Beginn der Überarbeitung der Hausordnung

Schuljahr 2013/ 2014

  • Begleitung der Evaluation zur Neurhythmisierung
  • Prozessplanung bzgl. der ZLVs
  • Weiterarbeit am Thema „Schulinterne Kommunikation“

Schuljahr 2012/ 2013

  • Befragung der Lehrer hinsichtlich der Schwerpunkte bzgl. der Schulentwicklung
  • Begleitung bei der Erstellung des Methodencurriculums
  • Begleitung zur Überarbeitung eines Konzepts für eine saubere Schule
  • Planung von zwei allgemeinen Konferenzen zum Thema „Schulinterne Kommunikation“
  • Planung zur Zwischenbilanz zur Neurhythmisierung und Auswertung
  • Planung und Auswertungen zur Ganztageskonferenz „Neurhythmisierung“
  • Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs zur Verbesserung der Neurhythmisierung
  • Stellungnahmen und Vorschläge zu aktuellen Fragestellungen (z. B. Einführung einer 2. Projektwoche, Verschiebung der Termine der Studienfahrt)

Schuljahr 2011/ 2012

  • Arbeit an der Verbesserung der Kommunikationsstrukturen zwischen Schulleitung und Kollegium
  • Begleitung der Überarbeitung der Stundentafel und der Rhythmisierung
  • Vorbereitung und Auswertung der Klausurtagung zur Neurhythmisierung
  • Planung und Auswertung von beiden Ganztageskonferenzen
  • Präzisierung des Selbstverständnisses der Steuergruppe
  • Begleitung der Konzeption der Forscherkurse
  • Stellungnahmen und Vorschläge zu aktuellen Fragestellungen (z. B. Sportprofil)

Schuljahr 2010/ 2011

  • Erarbeitung eines Selbstverständnisses
  • Befragung der Lehrer hinsichtlich der Schwerpunkte bzgl. der Schulentwicklung
  • Begleitung der Arbeitsgruppe Schüler-Lehrer-Feedback
  • Planung und Auswertung der Ganztageskonferenz
  • Begleitung der Evaluation des Lernraumsystems
  • Erarbeitung der Grundlagen der Zusammenarbeit von Eltern und Lehrern
  • Begleitung zur Erstellung eines Konzepts für eine saubere Schule
  • Stellungnahmen und Vorschläge zu aktuellen Fragestellungen

Die Steuergruppe bildet eine Schaltstelle zwischen Kollegium und Schulleitung. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Prozesssteuerung, nicht in der konzeptionellen und inhaltlichen Arbeit, d.h. die Steuergruppe unterstützt die Didaktische Leitung darin, im Hinblick auf ausgewählte schulische Entwicklungsziele die Arbeit der schulischen Gremien zu koordinieren, ihre Ergebnisse zusammenzuführen und die nächsten Schritte zu planen. Für ihre Arbeit ist die Steuergruppe angewiesen auf Struktur- und Zeitvorgaben der Schulleitung.

Die Aufträge an die Steuergruppe werden aus den verschiedenen schulischen Gremien an die Steuergruppe herangetragen und in Absprache mit der Schulleitung definiert. Es werden dabei sowohl Belange des Kollegiums als auch der Schulleitung berücksichtigt.

Dabei ist die Steuergruppe nicht zuständig für die Belange Einzelner und ist auch nicht die organisierte Interessenvertretung des Kollegiums. Die Interessen einzelner oder mehrerer Kollegen gegenüber der Schulleitung vertritt dagegen der Personalrat. Dieser erhält die Protokolle der Steuergruppe, um seine Arbeit besser abstimmen zu können.

Die Steuergruppe nimmt im Hinblick auf das Kollegium und die Schulleitung eine Filterfunktion wahr: Sie greift einerseits Impulse und Themen, die die Prozesssteuerung betreffen, aus dem Kollegium auf, bündelt sie, diskutiert sie mit der Schulleitung und sorgt dafür, dass daraus Anträge an Konferenzen bzw. Arbeitsaufträge für Arbeitsgruppen werden. Andererseits ermöglicht sie auch der Schulleitung, ihre Ideen und Konzepte zunächst in einem überschaubaren Rahmen vorzutragen, zu diskutieren und zu überarbeiten. Man kann insofern von einem „Probehandeln“ sprechen, da die Mitglieder der Steuergruppe gemeinsam wichtige Themen abklären, unterschiedliche Vorgehensweisen abwägen und ihre möglichen Konsequenzen überprüfen, Konferenzen planen und Beiträge für bzw. Anträge an Konferenzen vorbereiten.

Auf den Lehrerkonferenzen erhält die Steuergruppe regelmäßig die Möglichkeit, ihre Themen, Ergebnisse bzw. Anträge dem Kollegium vorzutragen und zur Abstimmung vorzulegen.