Suchtprävention und Suchtberatung

Du machst dir Sorgen über Freunde, Verwandte oder dich selbst? Du oder jemand anderes scheint ein Problem mit Alkohol, Cannabis oder anderen Drogen zu haben oder zieht sich immer mehr an Handy oder PC zurück und du bist nicht sicher, wie du damit umgehen sollst? Oder du möchtest dich einfach einmal informieren, was das Gymnasium Buckhorn eigentlich in Sachen Suchtprävention unternimmt?

Dann bist du auf dieser Seite richtig!

Wir bemühen uns an dieser Schule, für dich ein Klima zu schaffen, in dem du dich wohlfühlst. Außerdem tun wir alles dafür, dass du weißt, was Drogen in deinem Körper anrichten. Dies vermitteln wir dir z.B. im Biologieunterricht oder der Projektwoche in Klasse 8. Genaueres kannst du hierzu unter „für Eltern“ nachlesen.

Du kannst dich bei Fragen rund um das Thema Sucht und Drogen, aber auch bei Essstörungen allgemein oder zu Unterstützungsangeboten in der Nähe vertraulich von Frau Haupert beraten lassen. Du kannst sie per E-Mail (hau ( at ) buckhorn.de), im Lehrerzimmer oder über das Schulbüro ((040) 4289 337 – 0) erreichen.

Prävention – stark fürs Leben!

Der wirksamste Schutz vor Sucht ist es, die Lebenskompetenzen von Kindern und Jugendlichen zu stärken – denn wer sich wohlfühlt und Probleme selbstbewusst meistern kann, greift nur selten zu Suchtmitteln. Hierfür entwickeln wir unser schulinternes Konzept zum sozialen Lernen beständig und in Kooperation mit der Beratungsstelle für Gewaltprävention des Hamburger Landesinstitutes weiter. Im Klassenrat üben unsere SchülerInnen einen konstruktiven Umgang mit Konflikten und persönlichen Schwierigkeiten. An möglichst vielen Stellen geben wir unseren SchülerInnen Gelegenheit, sich in die Gestaltung des Schullebens und des eigenen Lernens einzubringen.

Darüber hinaus beschäftigen sich unsere SchülerInnen integriert in den Fachunterricht verschiedener Klassenstufen und mithilfe externer Angebote wie z.B. „Nichtrauchen ist cool“ am UKE mit den Wirkungsweisen und Risiken verschiedener stofflicher (wie Nikotin, Alkohol und Cannabis) als auch nicht-stoffliche Suchtmittel (wie Spiel-, Computer- oder Handysucht). Für unsere 8. Klassen bieten wir eine spezielle Projektwoche zum Thema Sucht an. Hier erfahren unsere SchülerInnen durch die Begegnung mit Betroffenen, was es bedeutet, suchtkrank zu sein. Bei Besuchen von und durch ExpertInnen, Beratungsstellen und Theaterstücken sowie speziellen Sportangeboten zeigen wir Möglichkeiten auf, die eigenen Grenzen lieber sportlich auszutesten und wo im Ernstfall Hilfe zu finden ist. Auch Essstörungen und psychische Beeinträchtigungen finden hier nach Möglichkeit Berücksichtigung.

Wir arbeiten nach Möglichkeit mit externen Organisationen, Beratungsstellen und Praxen zusammen. Über entsprechende Hinweise und Angebote freuen wir uns! Wenden Sie sich hierfür gerne über das Schulbüro unter (040) 4289 337 – 0 an Frau Haupert (hau ( at ) buckhorn.de).

Unsere SchülerInnen, Eltern sowie KollegInnen können sich bei Fragen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention und zu lokalen Unterstützungsangeboten vertraulich beraten lassen. Ggf. kann eine Zusammenarbeit mit der Beratungslehrerin sinnvoll sein.

Die Suchtpräventionsbeauftragte Frau Haupert kann per E-Mail an: hau ( at ) buckhorn.de oder über das Schulbüro unter (040) 4289 337 – 0 erreicht werden.